Service weitergedacht

Digitale Produkte und Services eröffnen zahlreiche Möglichkeiten zur Optimierung des Schiffsbetriebs – egal ob für Schlepper, Fähren oder Offshore-Versorger. SCHOTTEL-Experten stellen die neuen Lösungen vor und erläutern, wie Betreiber bei der täglichen Arbeit von ihnen profitieren

Die digitalen Produkte verbinden die Systeme auf dem Schiff mit dem Festland: „Wir schaffen praktisch ein virtuelles Abbild des Antriebssystems an Land und ermöglichen so Einblicke in die Propulsion. Diese können anschließend zur besseren Planung der operativen und strategischen Einsätze genutzt werden“, erklärt Alexander Neideck, Produktmanager Automation & Digital Products bei SCHOTTEL.

MEHR DATEN FÜR BESSERE ENTSCHEIDUNGEN 

Dreh- und Angelpunkt für die moderne Datensammlung, -verarbeitung und -auswertung bildet SCHOTTEL MariHub direkt auf dem Schiff: Das System erfasst und analysiert Signale von Sensoren, Maschinen sowie weiteren Komponenten. Darüber hinaus erfüllt MariHub die Funktion eines Störmeldesystems: Die Signale werden kontinuierlich erfasst und gespeichert, im Falle einer Grenzwertüberschreitung werden Warnungen und Alarme erzeugt. 

MariHub führt einen Großteil der Analysen selbstständig an Bord durch und generiert Meldungen auf Basis gängiger Prozess- und Mess- größen. Sie sind über ein integriertes Bedienpanel auf dem MariHub einsehbar oder werden automatisiert über eine verschlüsselte Verbindung an die IoT-Plattform MariNet gesendet. Ist keine stabile Internetverbindung vorhanden, können die zwischengespeicherten Daten nachträglich sowohl automatisch als auch manuell übertragen werden. Stefan Buch, Vice President After Sales Service bei SCHOTTEL: „Für unsere Kunden steht ein sicherer, zuverlässiger und wirtschaftlicher Einsatz über die gesamte Lebenszeit des Schiffs im Vordergrund. Dazu können wir mit der Datenanalyse, den daraus gewonnenen Informationen und entsprechenden Handlungsempfehlungen unseren Beitrag leisten.“

EINBLICKE IN ECHTZEIT

Bei Nutzung der SCHOTTEL-eigenen Plattform MariNet profitieren Betreiber von weiteren Anwendungen. Mit ProData, dem integrierten IoT-Service, können die von MariHub gesammelten Daten online von überall aus eingesehen werden. Sie geben Aufschluss über das Operationsprofil und den Zustand des Equipments und helfen dabei, Optimierungspotenziale zu identifizieren. Die aufbereiteten Daten dienen als Entscheidungsgrundlage für die strategische Einsatz- und Entwicklungsplanung der gesamten Flotte und tragen dazu bei, das volle Potenzial der Schiffe auszuschöpfen.

ZUSTANDSBASIERTE WARTUNG 

ProCMS, der Zustandsüberwachungsservice für Antriebssysteme von SCHOTTEL, sorgt für möglichst kurze und planbare Ausfallzeiten. Ein rund um die Uhr aktiver Algorithmus überwacht aktuelle Messwerte und macht frühzeitig auf akute Verschleißerscheinungen oder Schäden spezifischer Komponenten aufmerksam. Dadurch minimiert sich das Risiko von Folgeschäden. 

Zertifizierte SCHOTTEL-Experten wie Markus Wilbert, Team Manager Service Technical Support, beobachten die Ergebnisse fortlaufend: „Wir analysieren die Daten, passen kontinuierlich Grenzwerte an und erstellen regelmäßig Messberichte. Dadurch können wir jederzeit zustandsbasierte Wartungsempfehlungen aussprechen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die Wartungen zu dem Zeitpunkt durchgeführt werden, an dem sie auch erforderlich sind.“ Die erstellten Zustandsberichte dienen als Grundlage für die bessere Planung der Aufenthalte im Dock.

LÖSUNGEN FÜR ALLE SCHIFFE

Neben dem dauerhaft installierten Überwachungssystem MariHub bietet SCHOTTEL mit VibCheck auch mobile Messungen zur Evaluation des Antriebszustands an. SCHOTTEL Service-Techniker führen dabei Schwingungsmessungen mit einem portablen Messgerät auf dem Schiff am Antriebssystem durch. Diese Messdaten werden manuell übertragen und von Experten analysiert. Die Ergebnisse ermöglichen eine gezieltere Wartungsplanung und Ersatzteillogistik, insbesondere bei älteren Schiffen. 

Egal ob Neubau oder schon seit Jahren in Betrieb: Digitale Services von SCHOTTEL bieten vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, die gewinnbringend zum Troubleshooting, zur strategischen Wartungsplanung oder zur Optimierung des Flottenmanagements eingesetzt werden können.

Ihr Kontakt zu SCHOTTEL