Themen in Hülle und Fülle

Lassen Sie eine Top-Thesis vom Stapel

Maritime Propulsion und digitale Schifffahrt bieten jede Menge spannender Praxisthemen für Bachelor- und Masterarbeiten. Diese schreiben Sie nicht einsam in der Kajüte, sondern eingebunden in das Team unserer Spezialisten. Wir vermitteln Ihnen tiefe Einblicke in die Materie, sind für Ihre Neugier offen und erwarten im Gegenzug Engagement und Mitdenken. Schließlich sollen beide Seiten davon profitieren.

Neben der intensiven fachlichen Betreuung dürfen Sie sich auf kostenloses Essen in der Kantine freuen und mit einer angemessenen Vergütung rechnen. Bei gutem bis sehr gutem Abschluss der Arbeit winkt eine Prämie.

Setzen Sie schon im Studium Ihren Anker bei SCHOTTEL

Bevorzugte Studienrichtungen
  • Maschinenbau (Antriebstechnik, Konstruktion)
  • Schiffbau
  • Elektrotechnik
  • Strömungsphysik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Automationstechnik
  • Computer Science
Einstiegsmöglichkeiten
  • Direkteinstieg
  • Traineeprogramme Vertrieb/Technik/Service
Wunschqualifikationen
  • Offen für die Herausforderung der Digitalisierung
  • Sehr gute Auffassungsgabe
  • Analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
  • Kreatives Potenzial
  • Sehr gute kommunikative und soziale Kompetenzen
  • Kreativität, Offenheit und Teamfähigkeit
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse

Abschlussarbeit mit und für SCHOTTEL

Masterarbeit über EPLAN Engineering Configuration

EPLAN Engineering Configuration (kurz EEC) ist eine Entwicklungsumgebung, die dem Anwender die Möglichkeit bietet, komplexe Produkte formal zu beschreiben. EEC enthält verschiedene Module zur automatischen Generierung von Produktionsunterlagen und Software, die sich aus dem objektorientierten Modell ableiten lassen.

In seiner Masterarbeit erstellt Robert Menchen für die Fernsteuerung des SCHOTTEL TransverseThruster (STT) ein Baukastensystem zur automatischen Generierung von Schaltplanseiten. Zusätzlich legt er die Qualitätsanforderungen an das Baukastensystem in einem Technikhandbuch dar, damit alle Beteiligten anhand der Dokumentation mit gleichbleibender Qualität an dem Projekt arbeiten können. Alles zusammen spart Zeit und reduziert mögliche Fehlerquellen im Entwicklungsprozess.