STT

SCHOTTEL TransverseThruster

Robust, langlebig, anwenderfreundlich – SCHOTTEL TransverseThruster verbessern die Manövriereigenschaften in Schiffen aller Art und Größe. Der Einsatzbereich des STT erstreckt sich vom kurzen An- und Ablegen in Häfen mit wenigen Einsatzstunden im Jahr bis hin zum Dauerbetrieb und höchsten Belastungen bei anspruchsvollen Offshore-Einsätzen mit dynamischer Positionierung. 

Vorteile

Auf einen Blick

  • Maximaler Schub
  • Kompaktes Design
  • Reduzierter Wartungsbedarf durch robuste, hochwertige Bauweise
  • Features wie LeaCon oder HTG (optional)
  • Brunneneinbau für einfachen Zugang zum Antrieb (optional)
  • Elastisch gelagerte Installation für niedrige Geräuschemissionen (optional)

IM DETAIL

Maximaler Schub für maximale Manövrierfähigkeit

Entscheidendes Kriterium eines STT ist der Schub. Aus diesem Grund legt SCHOTTEL großen Wert auf das optimale Propellerdesign, welches individuell der jeweiligen Schiffsgeometrie angepasst wird. So ist beispielsweise das Spaltmaß zwischen Tunnel und Propeller ein wichtiger Parameter für die Wirksamkeit des Antriebs, das bei allen STT-Typen auf ein Minimum reduziert wurde. Daraus resultiert ein effektiv höherer Schub.

Auf Wunsch können spezielle Anforderungen hinsichtlich des Geräuschpegels berücksichtigt werden, wie z. B. eine elastisch gelagerte Installation.

Technische Daten

STT in Zahlen

Features

Besondere SCHOTTEL-Vorteile

Neben der Entwicklung neuer Produkte und Services arbeitet SCHOTTEL kontinuierlich an der Optimierung bestehender Systeme. Besondere Features stellen sicher, dass Kunden weltweit von Lösungen profitieren, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen.

LeaCon: zuverlässiges Dichtungsüberwachungssystem

SCHOTTEL LeaCon ist ein von DNV-GL zertifiziertes Dichtungssystem, das sicher und zuverlässig vor Verunreinigungen des Seewassers durch Betriebsstoffe schützt. Mithilfe getrennter Dichtungen zum Seewasser und zur Getriebeseite werden sowohl eintretendes Seewasser als auch austretendes Getriebeöl in einer Zwischenkammer (LeaCon-Kammer) aufgefangen. Ein Wassereintritt in das Getriebe und vor allem ein Ölaustritt in das Seewasser können so wirkungsvoll verhindert werden. Mit dem angeschlossenen Unterdrucksystem wird die Leckage-Flüssigkeit automatisch in einem kompakten Tank im Maschinenraum gesammelt.  

Kontinuierliche Überwachung

Neben der leckagefreien Abdichtung zum Seewasser dient das LeaCon-System zur Zustandsüberwachung der Dichtungen. Es registriert die aufgenommenen Leckage-Mengen und überprüft kontinuierlich den Zustand der Dichtungen. Auf diese Weise lassen sich betriebsbedingte Abnutzungen frühzeitig erkennen und außerplanmäßige Wartungen vermeiden.

Konform mit VGP-Vorschriften der EPA

SCHOTTEL-Antriebe, die mit dem LeaCon-Dichtungssystem ausgestattet sind, entsprechen den VGP-Vorschriften der US-amerikanischen Environmental Protection Agency (EPA). Die Notwendigkeit zur Nutzung von Bio-Ölen (EAL) entfällt.

HTG: Innovatives Hochleistungsgetriebe

Das eigens von SCHOTTEL entwickelte High Torque Gear (HTG) verlängert die Haltbarkeit des Getriebes und führt zu erheblichen Leistungssteigerungen und Sicherheitsgewinnen. Mittels modernster Fräs- und Berechnungsverfahren werden Formgebungen erreicht, die ein hocheffizientes, robustes und sicheres Getriebe mit idealer Verzahnungsgeometrie ermöglichen.

Das HTG erlaubt beispielsweise die Übertragung eines bis zu 15 Prozent höheren Antriebsmoments bei gleichen Abmessungen der Kegelräder und unter Einhaltung der gleichen geforderten Sicherheiten der Klassifikationsgesellschaften.

Elastischer Brunneneinbau

Der Brunneneinbau bietet die Möglichkeit des flexiblen Zugangs zum Antrieb, ohne dass ein Aufenthalt im Trockendock erfolgen muss. Diese Einbauvariante kann zudem in elastischer Ausführung geliefert werden, wodurch sich der Geräusch- und Vibrationspegel im Betrieb weiter reduziert und der Komfort an Bord erhöht.

Downloads

Zum Weiterlesen