Öffentliches Verfahrensverzeichnis der SCHOTTEL GmbH

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt im § 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die Angaben entsprechend § 4e BDSG auf Antrag verfügbar zu machen hat. Diese und weitere Angaben sind beim Datenschutzbeauftragten in einer umfangreichen und detaillierten Übersicht erfasst.

Um Ihnen eine erste Orientierung zu geben, stellen wir im Folgenden wesentliche Angaben verdichtet und zusammengefasst dar. Auf Anforderung teilen wir Ihnen mit, ob Daten zu Ihrer Person und in welchem Verfahren automatisierter Verarbeitung möglicherweise Ihre Daten gespeichert sind und um welche Daten es sich handelt. Ihr Recht auf Auskunft gemäß § 34 BDSG wird hierdurch nicht eingeschränkt.

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

SCHOTTEL GmbH

Mainzer Straße 99

56322 Spay

2. Geschäftsführer

Dr. Christian Strahberger

3. Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung

Marc Mager

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Wir sind eine innovative Unternehmensgruppe und entwickeln, konstruieren, produzieren und vertreiben rundum steuerbare Antriebs- und Manövriersysteme sowie komplette Antriebsanlagen bis 30 MW Leistung für Schiffe aller Art und Größe.

Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung  erfolgt zwecks Vertrieb, Verkauf sowie Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen und aller damit verbundenen Nebengeschäfte. Nebenzwecke sind begleitende oder unterstützende Funktionen wie im Wesentlichen die Personal-, Vermittler-, Lieferanten-, Kunden- und Dienstleisterverwaltung.

5. Beschreibung der Personengruppe und der Daten oder Datenkategorien

Es werden im Wesentlichen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern sowie von Interessenten, folgende personenbezogene Daten bzw. Datenkategorien erhoben (als auch weitere Daten sofern diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind):

  •  Kunden (Adress-, Geschäfts- und Vertragsdaten; Kontaktinformationen)

  • Lieferanten (Adress-, Geschäfts- und Vertragsdaten; Kontaktinformationen, Bankverbindungen)

  •  Interessenten (Adressdaten, Kontaktinformationen, Interessengebiete, Angebotsdaten)

  • Bewerber (im Wesentlichen Bewerbungsdaten, Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und Qualifikationen, evtl. Vorstrafen)

  • Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Ruheständler, frühere Mitarbeiter und Unterhaltsberechtigte: Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten (Angaben zu Privat- und Geschäfts-adresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlungen, Name und Alter von Angehörigen soweit für Sozialleistungen relevant, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, dem Mitarbeiter anver-traute Vermögensgegenstände; Daten zur Personalverwaltung und -steuerung; Arbeitszeit-erfassungsdaten) 
  •  Besucher (Name, Firma)

6. Empfänger, denen die Daten mitgeteilt werden können

Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG sowie externe Stellen und Abteilungen der SCHOTTEL GmbH zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlicher Kommunikation sowie anderer im BDSG ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.

Datenschutzbeauftragter: Eric Keßler

datenschutz@schottel.de