Juli 2019

Höherer Standardisierungsgrad im finnischen Fährnetz dank Modernisierung durch SCHOTTEL


Das SCHOTTEL After Sales Team hat eine Modernisierung an zwei Doppelendfähren von FinFerries durchgeführt

Das SCHOTTEL After Sales Team hat eine Modernisierung an zwei Doppelendfähren von FinFerries durchgeführt. Beide Schiffe, die 14 Autos oder bis zu 60 Tonnen Nutzlast aufnehmen können, waren ursprünglich mit verschiedenen Propellersystemen aus verschiedenen Baujahren ausgestattet. Für die Nachrüstung wünschte sich der staatliche Betreiber FinFerries ein individuelles Umbaukonzept, damit die selben Antriebssysteme in beiden Fähren verwendet werden können. Gleichzeitig sollte die Lösung schnell und einfach zu installieren sein.

   

In jeder der beiden Fähren wurden zwei SCHOTTEL Ruderpropeller vom Typ SRP 150 installiert. In der "Hanhivirta"-Fähre konnte der Antrieb in den bestehenden Brunnen eingebaut werden. Für das Schwesterschiff "Mossala" musste ein Adapterring entwickelt werden, da sein Brunnen wesentlich größer war. Zur Vorbereitung der Installation am FinFerries-Standort besuchte ein Team von Ingenieuren des Unternehmens eine einwöchige Schulung in der SCHOTTEL Academy am SCHOTTEL-Hauptsitz in Spay/Rhein, Deutschland.

    

Kosten senken, Verfügbarkeit erhöhen
Der Vorteil dieser Nachrüstung ist ein höherer Standardisierungsgrad in der Flotte, welcher die Kosten für Ersatzteile reduziert und gleichzeitig die Verfügbarkeit der Schiffe erhöht. Zusätzlich zu den beiden SRP 150 wurde eine separate Einheit als Ersatz geliefert. Dies ermöglicht einen schnellen Austausch im Falle eines Ausfalls und gewährleistet einen 24/7-Betrieb.

    

Dritte finnische Fähre wird nachgerüstet
Darüber hinaus erhielt der deutsche Antriebsexperte einen weiteren Auftrag für die Modernisierung einer dritten Fähre: Die "Kuparovirta", ein Schwesterschiff der "Hanhivirta", wird bis Ende des Jahres ebenfalls mit SCHOTTEL Ruderpropellern nachgerüstet.

    

Ersatzteile für Jahrzehnte
Schiffe wie die von FinFerries haben eine Lebensdauer von bis zu fünfzig Jahren und länger. Wenn jedoch Ersatzteile benötigt werden, gilt es, keine Zeit zu verlieren. Von dem Lager in Spay, Deutschland, aus kann SCHOTTEL Ersatzteile innerhalb von 24 Stunden nach Auftragserteilung an jeden Kunden weltweit liefern. Als OEM garantiert SCHOTTEL dabei die Verfügbarkeit von Ersatzteilen für die kommenden Jahrzehnte.

    

Finnland, Land der tausend Seen
Mit 187.888 Seen, 1.250 Kilometern Ostseeküste und fast 800 Inseln von mehr als einem Quadratkilometer Größe sind Fähren für die finnische Verkehrsinfrastruktur unerlässlich. Als staatliches Unternehmen und einer der Betreiber ist FinFerries dafür verantwortlich, dass all diese Wasserstraßen passierbar bleiben – mit einem ausgedehnten Netz von über 40 Routen durch Finnland von den Küstengebieten bis zum Seenplatte im Osten.