Juni 2019

Zehn Schlepper mit SCHOTTEL Ruderpropellern und Safeguard Basic von VULKAN ausgestattet


Die zehn von Robert Allan designten Terminal- und Begleitschlepper sind jeweils mit zwei SCHOTTEL Ruderpropellern vom Typ SRP 510 FP und VULKANs Safeguard Basic ausgestattet

„Mark E. Kuebler“, „Ted C. Litton“ und „Connelly M“, die ersten drei von insgesamt zehn Schleppern die aktuell bei Gulf Island Fabrication gebaut werden, wurden kürzlich an ihren künftigen Eigner Bay Houston Towing Co. ausgeliefert. Die von Robert Allan designten Terminal- und Begleitschlepper sind jeweils mit zwei SCHOTTEL Ruderpropellern vom Typ SRP 510 FP ausgestattet. Darüber hinaus überwacht Safeguard Basic, das zum Schutz der Antriebswelle von VULKAN Couplings entwickelt wurde, konstant die Drehmomentbelastung und informiert frühzeitig, sobald ein Eingriff in den Antriebsstrang erforderlich wird.

 

SCHOTTEL Ruderpropeller für beste Antriebseffizienz
Der Hauptantrieb der Z-Tech 30-80 Schlepper besteht aus zwei Caterpillar 3516E Dieselmotoren, die jeweils einen SCHOTTEL Ruderpropeller des Typs SRP 510 mit einem Durchmesser von 2,8 m antreiben. Auf diese Weise werden eine Freifahrtgeschwindigkeit von 13 Knoten und ein Pfahlzug von 81,5 Tonnen erreicht. Das Z-Tech 30-80 Design wurde entwickelt, um die Schleppleistung auf über 100 Mt Steuerkraft bei 10 Knoten deutlich zu erhöhen – was besonders für die Begleitung großer Schiffe wichtig ist. Außerdem sind die Schlepper mit einem Feuerlöschsystem (FiFi-1) ausgestattet, dessen zwei Pumpen jeweils eine Förderleistung von 6.200 gpm umfassen.

 

Safeguard Basic für verbesserten Schutz der Antriebswelle
Safeguard Basic erfasst und überwacht die Belastung in Abhängigkeit vom Verdrehwinkel über drehmomentübertragende Komponenten, wie z.B. Antriebswellen. Dabei werden dynamische Daten anhand voreingestellter Warn- und Alarmstufen analysiert und ausgewertet. Durch eine Schnittstelle zum SCHOTTEL-System zeigen optische Warn- und Alarmsignale an, wann ein Eingriff des Kapitäns erforderlich wird. Die Reaktionszeit beträgt, abhängig von der gewählten Funktion, 80 ms.

 

Das System basiert auf einem in den Hauptsteuerkasten integrierten PC und einem digitalen Signalprozessor im Verteilerkasten. Beide Geräte werden über ein Ethernet-Kabel verbunden und beinhalten zwei Näherungssensoren. Vorbeugende Wartung und systematische Ersatzteilplanung verbessern zudem die Verfügbarkeit des Systems und vermeiden so Ausfallzeiten. Für den Einsatz als Überwachungssystem verfügt Safeguard Basic über Spezifikationen, die den gesamten Geschwindigkeitsbereich im Betrieb abdecken, einschließlich Start und Stopp. Darüber hinaus ist eine Alarmauslösung für alle Grenzwerte und eine automatische Protokollierung von Alarmen und Werten implementiert. Safeguard Basic steht als eigenständiges Überwachungsgerät zur Verfügung, während Safeguard Active in die SCHOTTEL-Ausstattung integriert werden kann. Das System verfügt über eine ABS-Typenzulassung zur Überwachung sowie eine ABS-Zulassung als Sicherheitsausrüstung.

 

Es ist bei SCHOTTEL als Paket bestehend aus einem SCHOTTEL Ruderpropeller und einer VULKAN-Antriebswelle für Neubauten verfügbar. Das System eignet sich ebenfalls für Nachrüstungen und Modernisierungen.