Mai 2019

SCHOTTEL erhält Auftrag für North Carolina-Fähren


Jede der elektrisch angetriebenen Fähren wird mit vier SCHOTTEL Twin Propellern vom Typ STP 150 L mit einem Propellerdurchmesser von 1,05 m ausgestattet

SCHOTTEL hat einen Auftrag zur Lieferung von Antriebseinheiten für zwei neue Autofähren erhalten. Beide Fähren werden vom Department of Transportation des US-Bundesstaates North Carolina betrieben, der das zweitgrößte staatliche Fährsystem in den Vereinigten Staaten unterhält. Die von C. Fly Marine designten US-Schiffe werden mit insgesamt neun SCHOTTEL Twin Propellern vom Typ STP 150 L ausgestattet. Gebaut werden die Fähren derzeit bei Gulf Island Shipyards in Houma, Louisiana.


„Bei diesem Projekt wird eng mit SCHOTTEL zusammengearbeitet, um von äußerst zuverlässigen Innovationen für nachhaltige Antriebssysteme zu profitieren. Das internationale Netzwerk und die Kompetenz des Unternehmens waren für uns ausschlaggebend. Deshalb war das Angebot von SCHOTTEL für uns die optimale Lösung“, erläutert der künftige Eigner.


Ideal für Passagierschiffe
Jede der elektrisch angetriebenen Fähren wird mit vier SCHOTTEL Twin Propellern vom Typ STP 150 L mit einem Propellerdurchmesser von 1,05 m ausgestattet. Der 250 kW starke STP basiert auf dem bewährten SCHOTTEL Twin Propeller-Konzept, das sich besonders für Schiffe oder Anwendungen mit wenig Bauraum, Tiefgang oder Freischlag eignet. Durch die Lastverteilung auf zwei Propeller erhöht dieses Konzept die Antriebseffizienz und reduziert den Treibstoffverbrauch im Vergleich zu Einzelpropellersystemen. Darüber hinaus führen die gering belasteten Propeller zu reduzierten Geräuschemissionen und Druckimpulsen, was das System zur idealen Lösung für Passagierschiffe macht.

 

Zustandsbasierte Wartung mit S-COM SMART
Um die Wartungsfreundlichkeit der Antriebe weiter zu erhöhen, werden beide Fähren mit dem SCHOTTEL Condition Monitoring System S-COM SMART ausgestattet. Mit S-COM SMART werden verschiedene Maschinenparameter der SCHOTTEL-Antriebssysteme gemessen und auf einem Datenschreiber an Bord des Schiffes aufgezeichnet. Auf diese Weise wird eine zustandsbasierte Wartung ermöglicht, die zu erheblichen Kosteneinsparungen gegenüber herkömmlichen Wartungsmethoden führen kann. SCHOTTEL bietet Planung, Konfiguration und Implementierung des Systems an. Alle wichtigen Maschinenzustände werden regelmäßig erfasst, damit Ersatzteile bereits vor einem eventuellen Ausfall bestellt werden können.

 

Zweitgrößtes Fährnetz in den USA
Rund 800.000 Fahrzeuge und 1,8 Millionen Passagiere überqueren jedes Jahr die Flüsse und Meerengen an der Ostküste von North Carolina. Die 59 m langen und 14 m breiten Schiffe werden die kleineren Fähren der Hatteras-Klasse ersetzen, die derzeit in North Carolina verkehren. 40 Fahrzeuge, eine siebenköpfige Besatzung und 300 Passagiere können mit den neuen Schiffen befördert werden.

 

Die Auslieferung der Schiffe ist für 2020 geplant.