April 2019

Elf russische Trockengutfrachter mit Antrieben von SCHOTTEL ausgestattet


SCHOTTEL hat mit der russischen Werft Krasnoye Sormovo einen Vertrag über die Lieferung von Antriebseinheiten für elf neu gebaute Frachtschiffe abgeschlossen (siehe Bilder eines Schwesterschiffs)

SCHOTTEL hat mit der russischen Werft Krasnoye Sormovo einen Vertrag über die Lieferung von Antriebseinheiten für elf neu gebaute Frachtschiffe abgeschlossen. Jeder der elf Frachter wird mit zwei Ruderpropellern Typ SRP 340 FP (je 1.200 kW) sowie einer Querstrahlanlage Typ STT 170 FP (230 kW) ausgestattet.

 

Der Hauptantrieb der Trockengutfrachter besteht aus zwei Dieselmotoren, die jeweils einen SRP 340 FP mit einer Antriebsleistung von 1.200 kW bei 1.000 U/min antreiben und so eine Freifahrtgeschwindigkeit von circa 10 Knoten ermöglichen.

 

Kapazität von über 11.200 m³ pro Schiff
Die 141,0 m langen und 16,9 m breiten Schiffe verfügen über eine Kapazität von 11.200 m³ sowie 7.445 dwt auf See (Tiefgang 4,50 m) und 5.112 dwt in Flüssen (Tiefgang 3,60 m). Darüber hinaus zeichnen sich die von dem russischen Unternehmen Marine Engineering Bureau designten Frachter durch einen besonders hohen Blockkoeffizienten aus, welcher die optimale Kombination aus Geschwindigkeit, Tragfähigkeit und erforderlicher Antriebsleistung gewährleistet.

 

Transport von Trockenfracht in Russland
Jeder der Trockengutfrachter ist mit zwei Laderäumen ausgestattet, welche für die Beförderung von containerisiertem Stückgut, Holz, Getreide, übergroßen Ladungen und Gefahrgut bestimmt sind. Die Schiffe werden Trockenfracht über russische Flüsse wie Wolga und Don sowie das Mittelmeer, das Schwarze und das Kaspische Meer transportieren.