Oktober 2005

Amerikanische Ingenieursvereinigungen würdigen Erfindung des Ruderpropellers

„Elmer A. Sperry Award“ posthum für SCHOTTEL-Firmengründer Josef Becker

 

Spay/Houston. Mit der Verleihung des “Elmer A. Sperry Award 2004” durch sechs US-amerikanische Ingenieursvereinigungen an den bereits 1973 verstorbenen Josef Becker, Gründer der heutigen SCHOTTEL-Gruppe mit Sitz in Spay am Rhein, wurde posthum eine beeindruckende Pionierleistung auf dem Gebiet der Schiffsantriebe gewürdigt. Der “Elmer A. Sperry Award” wird seit 1955 an Personen verliehen, die einen „wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des weltweiten Transportwesens“ geleistet haben.


In der 50jährigen Geschichte des „Elmer A. Sperry Award“ ging dieser Preis erst zum dritten Mal nach Deutschland: 1958 an Ferdinand Porsche und Heinz Nordhoff für den Volkswagen, 1993 an die Robert Bosch GmbH für das ABS-System, 2004 an Josef Becker für Erfindung, Bau und weltweite Markteinführung des SCHOTTEL Ruderpropellers. Am 20. Oktober 2005 wurde der Preis in Houston/Texas im Rahmen einer Festveranstaltung der „Society of Naval Architects and Marine Engineers“ dem Geschäftsführenden Gesellschafter des Unternehmens, Dipl.-Kfm. Dietrich W. Bork, im Beisein der Töchter des Firmengründers,  Margit Fohr und Inge Ratzke, überreicht.

Der SCHOTTEL Ruderpropeller, den Josef Becker um 1950 herum entwickelt hatte, ist heute als zuverlässiger und wirtschaftlicher Antrieb aus der weltweiten Schifffahrt nicht mehr weg zu denken. Dieses Antriebskonzept bildet nach wie das Herzstück der SCHOTTEL-Produktpalette. Um ihn herum wurden im Laufe der Jahre weitere anwendungsorientierte Systeme entwickelt. Maximale Manövrierfähigkeit, optimaler Wirkungsgrad, sicherer und wirtschaftlicher Betrieb, raumsparende Installation und einfache Wartung - das sind die Hauptaspekte, die bei der Verbesserung bestehender und Entwicklung neuer SCHOTTEL-Antriebssysteme stets berücksichtigt wurden und die die Forschungs- und Entwicklungsarbeit auch künftig bestimmen werden. Es sind die gleichen Ziele, die Josef Becker schon über 50 Jahren angestrebt und erreicht hatte.