Mai 2007

Offshore Entscheider setzen auf SCHOTTEL

Das Unternehmen SCHOTTEL bietet 360 Grad drehbare Antriebs- und Manövriersysteme, die besonders geeignet sind für Schiffe und Förderplattformen, welche bei Öl-, Gas- und sonstige Meeresgrunduntersuchungen und –bohrungen im Einsatz sind, sowie für Kabel- und Rohrleger als auch Assistenz- und Versorgungsschiffe.


2009 geht ein mit SCHOTTEL Twin-Propellern und einem ausfahrbaren SCHOTTEL Ruderpropeller ausgerüstetes Offshore-Versorgungsschiff in Betrieb. Das 69 m lange, für RUE Riise Underwater Engineering bestimmte Schiff wurde vom norwegischen Designbüro Multi Maritime AS entworfen und wird von Westcon Contractors AS in Norwegen gebaut. Den Hauptantrieb übernehmen zwei SCHOTTEL Twin-Propeller vom Typ STP 1010, jeweils mit 1100 kW; als ausfahrbarer Bugstrahler fungiert ein SCHOTTEL Ruderpropeller vom Typ SRP 550 ZSV mit 800 kW.

 

Die Inbetriebnahme zweier AHTS für Tidewater Marine LLC. in den USA ist für 2009 geplant. Als ausführende Werft für die beiden 51 m langen Schiffe im Design von Conan Wu zeichnet Yuexin Shipbuilding in China. Um einen Pfahlzug von 100 t zu erreichen, werden beide Schiffe jeweils mit zwei SCHOTTEL Ruderpropellern vom Typ SRP 3030 CP (jeweils 2916 kW) ausgestattet.

 

SCHOTTEL liefert ebenfalls Antriebe für drei 78,5 m lange Plattformversorgungsschiffe, die vom Ingenieurbüro Havyard in Norwegen entwickelt wurden. Als Eigner firmieren zum einen Havila Shipping ASA und zum anderen P/F Supply Service von den Faröer Inseln, während der Eigner des dritten Schiffes noch nicht feststeht. Alle drei Schiffe werden mit jeweils zwei SCHOTTEL Twin-Propellern vom Typ STP 1212 mit jeweils 1600 kW ausgerüstet. Zwei der Schiffe werden bei Fjellstrand AS, ein drittes bei Solstrand Verft AS, jeweils Norwegen, gebaut. Die Inbetriebnahme erfolgt 2009.

 

SCHOTTEL wurde ebenfalls als Antriebzulieferer für ein Taucherunterstützungsschiff ausgewählt, das seinen Dienst 2008 auf dem Schwarzen Meer und im Mittelmeer 2008 aufnimmt. Der rumänische Eigner Shark S.R.L. entschied sich für ein Antriebspaket, bestehend aus zwei SCHOTTEL Ruderpropellern SRP 330 mit je 375 kW im Heck und einem SCHOTTEL Querstrahler STT 110 LK mit 125 kW im Bug. Bauwerft ist Dolphin SRY in Rumänien.

 

Thor Shipping entschied sich für den SCHOTTEL Pump-Jet als überzeugender Lösung für einen „Take-Home-Device“. In dem 45 m langen Versorgungsschiff wird ein SPJ 82 RD-L mit 350 kW das dynamische Positionieren unterstützen. Faroe Yard liefert das Schiff 2008 aus.