Juli 2014

SCHOTTEL Gezeitenturbinen (STG) bringen erneuerbare Energien voran


Der Energieminister von Nova Scotia, Andrew Younger (zweiter von links), besucht SCHOTTEL am Unternehmenssitz in Spay um das BRTP Projekt in der Bay of Fundy zu besprechen - mit Bruce Cameron und Sandra Farwell vom Energieministerium in Nova Scotia sowie Ralf Starzmann und Niels Lange von SCHOTTEL (von links nach rechts).

Black Rock Tidal Power Inc. (BRTP), ein kanadisches Tochterunternehmen von SCHOTTEL, hat kürzlich einen Testplatz zur Gezeitenenergiegewinnung in der kanadischen Bucht Bay of Fundy gewonnen. BRTP installiert in der für ihren hohen Tidenhub bekannten Bucht eine Energiegewinnungsanlage mit SCHOTTEL Gezeitenturbinen (STG), montiert an einer Triton Plattform. Die Plattform entwickelte das britische Unternehmen TidalStream Ltd., an dem SCHOTTEL Anteile hält.

 

Die Anlage nimmt ihren Betrieb im Frühjahr 2016 auf, zunächst ausgestattet mit 16 STG-Turbinen, die 1,1 Megawatt Energie erzeugen. Bereits 2017 plant BRTP die Turbinenanzahl auf 36 STG und damit die Leistung auf 2,5 Megawatt zu erweitern. Die gewonnene Energie wird in das nordamerikanische Stromnetz eingespeist und die Anlage amortisiert sich dadurch.

 

Eine weitere Testanlage mit SCHOTTEL Turbinen geht bereits diesen Sommer vor der Isle of Wight in Betrieb. Designer und Betreiber der PLAT-O Plattform ist das britische Unternehmen SME (Sustainable Marine Energy). Darüber hinaus kommen SCHOTTEL STG Turbinen bei unterschiedlichen Pilotprojekten in Nordirland und an der kanadischen Ostküste zum Einsatz.

 

„Die Vielfalt der Projekte, ihrer Auftraggeber und Unterstützer aus Privatwirtschaft und Politik zeigt, dass unsere Gezeitenturbinen flexibel einsetzbar sind.“, erklärt Niels Lange von SCHOTTEL. „Gezeitenenergie wird in Zukunft eine große Rolle spielen. Mit unseren Turbinen ermöglichen wir ihre kostengünstige Gewinnung!“

STG - hocheffizient, einfach installiert

Die STG Turbine ist ein echtes Leichtgewicht und gleichzeitig eine robuste Gezeitenturbine. Gegenüber herkömmlichen Gezeitenturbinen weist die STG mit ihrer geringen Größe ein besseres Verhältnis zwischen produzierter Energie und Materialeinsatz auf. Abhängig von der Strömungsgeschwindigkeit erzeugt eine Turbine mit einem Durchmesser zwischen fünf und drei Metern zwischen 54 und 70 Kilowatt, die direkt ins Stromnetz eingespeist werden. Dank des modularen Ansatzes lässt sich das Energievolumen durch die Installation mehrerer Turbinen problemlos steigern. Jede einzelne Turbine ist mit einem Frequenzumrichter verbunden, der die Energie in einen Gleichstrom-Bus auf der Plattform leitet. STG Turbinen produzieren Strom aus Gezeiten- und Strömungsbewegungen – je nach Einsatzgebiet und Plattformbetreiber in Flüssen, Meerengen und Offshore, montiert an Stegen, freischwimmenden und getauchten Plattformen.

 

Turbinen optimal positioniert

Die Triton Plattform von TidalStream ist mit nur einem Fixpunktdrehgelenk im Meeresboden verankert. Sogenannte Spar Buoys bilden die vertikalen Elemente der Plattform. Sie durchstoßen die Wasseroberfläche und können jederzeit zur Wartung von Elektrik und Kontrollsystemen betreten werden. Die Turbinen werden an Querverstrebungen in optimaler Wassertiefe positioniert, fern der langsam strömenden Wasserschichten über dem Meeresboden einerseits und der unruhigen Wasseroberfläche andererseits.

 

Auch die Wartung der Turbinen gestaltet sich einfach: Lässt man das Wasser in den Spar Buoys ab, schwimmen diese auf und die Turbinen können an der Wasseroberfläche leicht und sicher gewartet, oder sogar vor Ort ausgewechselt werden.

 

Die kleinere PLAT-O Plattform von SME wird mit einem straff gespannten Verankerungssystem komplett getaucht. Die Tiefe ist dabei variabel. So kann PLAT-O in unterschiedlichen Gewässern die optimalen Strömungsverhältnisse ausnutzen.

 

Innovation basiert auf Erfahrung

Seit über 90 Jahren steht der Name SCHOTTEL für Qualität und Präzision im maritimen Sektor. Antriebssysteme von SCHOTTEL kommen weltweit in unterschiedlichsten Schiffen zum Einsatz. Von diesem breiten Erfahrungshintergrund profitiert die STG in Design und Effizienz, mit ihrer einfachen Installation und Wartung. Zuverlässige Unterstützung bietet zudem das weltweite SCHOTTEL Servicenetzwerk.