März 2010

Bauteilkalkulation und Datenaustausch für SCHOTTEL Kunden leicht gemacht

Zeit sparen ist auch im Schiffbau von zentraler Bedeutung. Kurzfristig möchte der Konstrukteur wissen, welchen Antrieb er mit welcher Leistung und Größe für sein Projekt einplanen kann und muss. Der Informations- und Datenaustausch zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer stellt dabei eine wichtige Schnittstelle dar. SCHOTTEL setzt hier an und unterstützt Kunden bei der Konfiguration der Propeller durch Zugriff auf seine Software HydrA


Das neue HydrAonline Portal

Das Procedere ist denkbar einfach und betriebssystemunabhängig: Der Kunde beantragt über die Website www.schottel.de die Zugriffsrechte. Sobald die Zugriffsrechte erteilt wurden, kann er sich einloggen. Auf der HydrA Oberfläche von SCHOTTEL bestimmt er u.a. Antrieb, Zahl der Antriebseinheiten, Antriebsdrehzahl, Antriebsleistung, Flächenverhältnis, Durchmesser, Schiffsgeschwindigkeit, Nachstromziffer und Sogziffer. Ein Kalkulator ermittelt dann unverbindlich Leistungs- und Propellerdaten wie Schub, Drehmoment, Neigungsverhältnis oder Propellerlast.

 

Sobald die Eckdaten berechnet sind, besteht die Möglichkeit, das Formular an den SCHOTTEL Vertrieb zu übermitteln, der dann in Dialog mit dem Kunden tritt.