März 2010

SCHOTTEL eröffnet neues Ersatzteil-Logistikzentrum

Eine schnelle Ersatzteilversorgung reduziert Stillstandszeiten und ist daher das A und O für jeden Schiffseigner und Schiffsbetreiber. Der Propulsionsspezialist SCHOTTEL hat dem einmal mehr Rechnung getragen und im März 2010 ein neues Ersatzteillager am Stammsitz Koblenz / Spay eröffnet, das die Ersatzteilbeschaffung und weltweite Distribution für die 360° steuerbaren Antriebe der SCHOTTEL GmbH übernimmt.


Eröffnung des neuen SCHOTTEL Logistikzentrums durch Ralf Wöllert, Director Customer Support (li.) und Dieter Hahn, General Manager Service Department (re.)

Mit dem neuen Lager trennt SCHOTTEL die Ersatzteillogistik für den Service von der Produktionslogistik für die Neuanlagenfertigung. Damit werden alle Kundenbestellungen mit oberster Priorität behandelt – von der Kommissionierung bis zum Versand bleibt der Service verantwortlich. Darüber hinaus ist hier auch ein eigener Einkauf angesiedelt, der ausschließlich für den Ersatzteilservice zuständig ist, und besonderes Augenmerk auf die schnelle Beschaffung für ganz dringende Fälle legt.

 

Neben den Regallagerplätzen wird ein computergesteuertes vertikales Liftsystem eingesetzt. Es sorgt für schnellste Verfügbarkeit von Kleinteilen und erfüllt auch die sensiblen Lageranforderungen etwa für Dichtungen oder Elektronikteile.

 

Für Ralf Wöllert, Bereichsleiter Service bei SCHOTTEL, ist das neue Logistikzentrum ein echter Effizienzgewinn. „Kunden werden dadurch deutlich schneller ihre bestellte Ware erhalten“.