August 2012

SCHOTTEL erwirbt 8 Hektar großes Industriegrundstück in Dörth

Deutliches Bekenntnis zur Rhein-Hunsrück-Region


Bekenntnis zur Rhein-Hunsrück-Region (v.l.n.r.) : Peter Unkel, Bürgermeister Verbandsgemeinde Emmelshausen, Professor Dr.-Ing. Gerhard Jensen, Geschäftsführer SCHOTTEL GmbH, Hermann-Josef Beres, Ortsbürgermeister Ortsgemeinde Dörth

Bekenntnis zur Rhein-Hunsrück-Region (v.l.n.r.) : Peter Unkel, Bürgermeister Verbandsgemeinde Emmelshausen, Professor Dr.-Ing. Gerhard Jensen, Geschäftsführer SCHOTTEL GmbH, Hermann-Josef Beres, Ortsbürgermeister Ortsgemeinde Dörth

Mit der Unterzeichnung des Vertrags zum Kauf eines 8 Hektar großes Industriegrundstück in Dörth am 15. August 2012 hat die SCHOTTEL Gruppe aus Spay einen entscheidenden Schritt zur Expansion nach Dörth unternommen und sich damit deutlich zum Hunsrück bekannt. Das Unter­nehmen, das zu den weltweit führenden Herstellern von Schiffsantrieben zählt, wird dort nach Aussagen von Geschäftsführer Professor Dr.-Ing. Gerhard Jensen „die effizienteste Ruder­propellerfabrik der Welt“ errichten. Näheres zur Bebauung werde in den nächsten Mona­ten erarbeitet und im Dezember beschlossen.

 

Professor Jensen zur Standortwahl: „Als weltweit erfolgreiches Unternehmen benötigt SCHOTTEL neue Fertigungskapazitäten für größere Anlagen sowie Serien. Weil der  existierende Standort in Spay zu klein ist, sind heute schon Fertigungs- und Lagerkapazitäten an verschiedenen Stellen der Region verteilt. Hierdurch entsteht ein erheblicher logistischer Aufwand. Die gewachsene Struktur der Gebäude am Rheinufer ermöglicht keinen optimalen Fertigungsablauf und ist für größere Anlagen ungeeignet. Hinzu kommt, dass auch eine gute Anbindung an die Autobahn für eine moderne Fertigung unerlässlich ist. Der Standort Dörth bietet die Voraussetzungen dafür. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Verbandsgemeinde ist sehr vielversprechend angelaufen“.

 

Der Ortsbürgermeister von Dörth, Hermann Josef Beres, fügt hinzu: „Unser Gewerbepark ist komplett und hochwertig erschlossen, einschließlich modernster IT-Infrastruktur. Wer sich hier ansiedeln will, kann in kürzester Zeit sein Projekt realisieren. Das war für SCHOTTEL ein wich­tiges Entscheidungskriterium.“

 

Peter Unkel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Emmelshausen, betont, „dass sich mit SCHOTTEL ein innovatives Unternehmen für den attraktiven Standort entschieden hat, der eine Vielzahl qualifizierter, wohnortnaher Arbeitsplätze bietet. Es ist ein Glücksfall für unsere Region und bestätigt die Qualität des Standortes“.

 

Die SCHOTTEL-Gruppe mit Hauptsitz in Spay am Rhein ist ein weltweit führender Hersteller von Antrieben und Steuerungen für Schiffe und Offshore-Anwendungen. 1921 gegründet, ent­wickelt und fertigt das Unternehmen seit rund 60 Jahren rundum steuerbare Antriebs- und Ma­növriersysteme, komplette Antriebsanlagen bis 30 MW Leistung sowie Steuerungen für Schiffe aller Art und Größe. Rund 100 Vertriebs- und Servicestandorte weltweit sorgen für Kunden­nähe.

 

Dörth bietet als Innovationsstandort eine vielseitige und innovative Branchenstruktur mit den Schwerpunktbereichen Bau und industrielle Fertigung, Handwerk, Produktentwicklung, Enginee­ring und Neue Technologien. Derzeit sind über 80 Firmen angesiedelt, die mehr als 1000 Menschen im Gewerbegebiet an der A61 beschäftigen.